Zertifikate-Award-Partner: Der Zertifikateberater Zertifikate-Award-Partner: n-tv Zertifikate-Award-Partner: Scoach Zertifikate-Award-Partner: Börse Stuttgart

ZertifikateAwards 2017/2018

Publikums-Votum: Zertifikat des Jahres

 

Zwölf herausragende Konzepte aus dem Zertifikate-Jahrgang 2017

Für die Publikumswahl zum „Zertifikat des Jahres 2017/2018“ wurden insgesamt zwölf Produktkonzepte nominiert, die im Award-Jahrgang ab Oktober 2016 herausragten, da sie besonders sinnvoll, innovativ, anlegerfreundlich oder erfolgreich sind. Dabei ist vor dem Hintergrund des schier unendlichen Angebots an Zertifikateideen am Markt bereits eine Nominierung als Auszeichnung anzusehen - auch wenn letztlich nur drei der Kandidaten auch mit einer Trophäe bedacht werden können.

Euro Stoxx 50 Bonus Pro (DekaBank, DK0LCJ)

Bonuszertifikate zählen zu den Urgesteinen unter den Strukturierten Produkten. Aufgrund ihres intelligenten Auszahlungsprofils, bei dem Anleger in vielen Marktszenarien ein positives Ergebnis erzielen, sind sie seit jeher beliebt. In Phasen starker Aktienverluste haben sich Anleger aber auch schon die Finger verbrannt. Denn wird die Barriere auch nur einmal berührt, ist der Bonus verloren. Die Deka merzt diesen Nachteil aus. Beim Bonus Pro muss der Euro Stoxx 50 nur mit dem letzten Abrechnungskurs die geforderte Marke einhalten, die noch dazu bei tiefen 50 Prozent angesetzt wurde. Diese reizvolle Struktur wird heute nur noch selten bedient. In der Abstimmung gaben 40,7 Prozent der Teilnehmer ihre Stimme dafür ab und wählten das Papier zum „Zertifikat des Jahres 2017/2018“.

Bitcoin-Partizipationszertifikat (Vontobel, VN5MJG)

2017 war das Jahr der Kryptowährungen. Populärster Vertreter ist der Bitcoin. Als Vontobel den Megatrend mit einem Partizipationszertifikat auf einfache Weise investierbar machte, schlug das hohe Wellen. Die Zukunftsprognosen reichen von Mega-Rallye bis zum harten Crash. Doch die Performance gab den Vorreitern bislang recht. Es fehlt nicht mehr viel, dann hat sich der Wert der virtuellen Währung seit Emission des Zertifikats verzehnfacht! Die sensationelle Idee überzeugte 37,1 Prozent der Abstimmungsteilnehmer. Das bedeutet Platz 2 bei der Wahl zum „Zertifikat des Jahres“. Mittlerweile hat Vontobel im Übrigen ein weiteres Bitcoin-Zertifikat begeben - diesmal mit endloser Laufzeit. Denn beim ursprünglichen Papier können Anleger nur bis Juli 2018 von dem Hype profitieren.

Dax Reverse Bonus (Goldman Sachs, GD562P)

Die Aktienhausse geht bald ins zehnte Jahr. Dabei hat sie 2017 noch einmal an Dynamik gewonnen. Mit jedem Dax-Punkt wächst jetzt aber auch die Angst vor der Trendwende. Da sehnen sich viele Anleger danach, ihre Aktienpositionen zumindest teilweise abzusichern. Reverse Bonuszertifikate erleben einen Nachfrageschub. Beim Angebot von Goldman Sachs aus dem Juli darf der deutsche Leitindex in den kommenden eineinhalb Jahren noch bis auf 15.200 Punkte weitersteigen, ohne die Bonuszahlung zu gefährden. Und treten die schlimmsten Befürchtungen tatsächlich ein und der Index fällt unter 9.400 Punkte, sind sogar noch höhere Gewinne drin als die gut 30 Prozent Bonusertrag. 34,1 Prozent der Teilnehmer gefällt die umgekehrte Bonus-Logik - Platz 3!

Zertifikat des Jahres

  1. DekaBank (Bonus Pro)
    40,7 %

  2. Vontobel (Bitcoin-Partizipation)
    37,1 %

  3. Goldman Sachs (Reverse Bonus)
    34,1 %



Zertifikateberater Sonderausgabe 2017/2018 herunterladen
Eventsponsoren:
Zertifikate-Award-Eventsponsor: smarthouse Zertifikate-Award-Eventsponsor: WM-Datenservice
Medienpartner:
Zertifikate-Award-Medienpartner: finanzen.net Zertifikate-Award-Medienpartner: finanzen100.de Zertifikate-Award-Medienpartner: finanztreff.de Zertifikate-Award-Medienpartner: GodmodeTrader Zertifikate-Award-Medienpartner: OnVista Zertifikate-Award-Medienpartner: Traders Zertifikate-Award-Medienpartner: wallstreet:online Zertifikate-Award-Medienpartner: ZertifikateJournal