Zertifikate-Award-Partner: Der Zertifikateberater Zertifikate-Award-Partner: n-tv Zertifikate-Award-Partner: Scoach Zertifikate-Award-Partner: Börse Stuttgart

ZertifikateAwards 2016 - Publikums-Votum

Zertifikat des Jahres

 

Zwölf herausragende Konzepte aus dem Zertifikate-Jahrgang 2016

Für die Publikumswahl zum „Zertifikat des Jahres 2016“ wurden insgesamt zwölf Produktkonzepte nominiert, die im Award-Jahrgang ab Oktober 2015 herausragten, da sie besonders sinnvoll, innovativ, anlegerfreundlich oder erfolgreich sind. Dabei ist vor dem Hintergrund des schier unendlichen Angebots an Zertifikateideen am Markt bereits eine Nominierung als Auszeichnung anzusehen – auch wenn letztlich nur drei der Kandidaten auch mit einer Trophäe bedacht werden können.

Airbag mit Cap Euro Stoxx 50 (DekaBank, DK0GX2)

Die Airbagfunktion ist eine der wirkungsvollsten Absicherungen gegen Aktienrisiken. Rücksetzer bis zur Barriere werden vollumfänglich abgefangen und darunter wird das Minus zumindest abgebremst. Denn der Anleger muss dann nicht den vollen Verlust vom Startkurs aus tragen, sondern erst ab der tiefer liegenden Barriere. Bei dem Gewinner liegt diese Schwelle bei 70 Prozent. An einem Indexplus wird der Anleger indes eins zu eins bis zum Cap bei 127 Prozent beteiligt. Diese einfache und reizvolle Funktionsweise ist nicht neu, wird aber nur noch selten angeboten. Bei der Publikumswahl stimmten 38 Prozent für das Konzept. Dass die Deka beim „Zertifikatehaus des Jahres“ auf weniger Stimmen kommt, zeigt, dass die Idee auch außerhalb des Sparkassenlagers ankommt.

1,50 % Index-Anleihe Euro Stoxx 50 (LBBW, LB096C)

Auch die „1,50 % Index-Anleihe“ der Landesbank Baden-Württemberg sieht einen Airbag für Verluste vor. Die Kursschwelle, ab der statt der vollen Absicherung der Airbag greift, liegt hier aber sogar noch ein ganzes Stück tiefer. Der Euro Stoxx 50 darf bis auf 1.652 Punkte fallen, ohne das eingesetzte Kapital zu gefährden. Der Schwerpunkt dieser Lösung liegt also sehr deutlich auf hoher Sicherheit. Bei einem steigenden Index profitiert der Anleger im Gegenzug nicht direkt. Stattdessen ist ein fixer Zinssatz von 1,50 Prozent vorgesehen, der jährlich ausgezahlt wird. Dieser Kupon ist in jedem Fall sicher – egal wie sich der Index entwickelt. Die intelligente und zugleich defensive Antwort auf das Null-Zins-Umfeld überzeugte 36 Prozent der Teilnehmer der Publikumsabstimmung.

Best of Basket Deutschland (DZ Bank, DZ8T19)

Mit starken Einzelaktien lassen sich oft höhere Erträge erzielen als mit einem Index oder Aktienkorb. Die Kombination mehrerer Aktien kann durch das gestreute Risiko aber großen Verlusten entgegenwirken. Der „Best of Basket“ der DZ Bank bietet beides. In der Auswahl befinden sich Allianz, BMW und Siemens. Die positive Performance der besten Aktie aus dem Trio wird bis zur Obergrenze von 164 Prozent am Ende dem Anleger angerechnet. Nur wenn alle drei Aktien im Minus liegen sollten, können Verluste entstehen. Dann wird der Durchschnitt aus den drei Verlustwerten gebildet. Notiert der Korb bis zu 40 Prozent im Minus, ist auch noch nichts verloren. Nur bei einem stärkeren Verlust wirkt keine Bremse mehr. 35 Prozent der Teilnehmer gaben der Idee ihre Stimme: Platz 3!

Zertifikat des Jahres

  1. DekaBank (Airbag Cap)
    38,4 %

  2. LBBW (Index-Anleihe)
    36,2 %

  3. DZ Bank (Best of Basket)
    34,7 %



Zertifikateberater Sonderausgabe 2016 herunterladen
Eventsponsoren:
Zertifikate-Award-Eventsponsor: smarthouse Zertifikate-Award-Eventsponsor: WM-Datenservice
Medienpartner:
Zertifikate-Award-Medienpartner: finanzen.net Zertifikate-Award-Medienpartner: finanzen100.de Zertifikate-Award-Medienpartner: finanztreff.de Zertifikate-Award-Medienpartner: GodmodeTrader Zertifikate-Award-Medienpartner: OnVista Zertifikate-Award-Medienpartner: Traders Zertifikate-Award-Medienpartner: wallstreet:online Zertifikate-Award-Medienpartner: ZertifikateJournal